[The Dungeon] Wohnräume (EL 0) Raum 1-3

Posted: October 1, 2010 by infernalteddy in The Dungeon
Tags: , , , , , , ,

Der erste Raum, der sich nach der Geheimtür zeigt, ist ein gemütlich wirkender Wohnraum, mit einem großen Kamin vor dem ein alter Sessel steht der bereits begonnen hat zu schimmeln. In drei Wände wurden Regale eingearbeitet, in denen sehr, sehr viele Schriftrollen und Folianten gelagert sind. Die Wand mit dem Kamin wurde dagegen mit religiösen Malereien verziert, welche einen Kampf zwischen zwergenähnlichen Gestalten und Dämonen, die aus der Erde hervorbrechen darstellen.

Der zweite Raum war wohl einst die Küche des Priesters, der hier den Schrein hütete – davon zeugen sowohl der Herd als auch die ordentlich gelagerten Bestecke und das Geschirr. Die Luft hier riecht schlecht, was wohl an den verschimmelnden Lebensmittel liegt, die hier in der Speisekammer liegen.

Eine Tür führt in eine kleine Kammer, die wohl das Abort darstellte. Außer einem seltsamen Geruch und einem Loch im Boden ist hier nichts zu finden. Die andere Tür dagegen führt in ein karges Schlafgemach. Neben einem Schrank, einer Truhe und einem Schreibtisch mit Stuhl ist das wichtigste hier das einfache Bett in der Mitte des Raumes, auf dem die skelettierten Überreste eines Zwerges liegen, der in einer rostigen Plattenrüstung mit einer Axt in seiner Hand sich zum Sterben hingelegt hatte.

Bei diesen Räumen handelt es sich um die Wohnräume des verstorbenen und vergessenen Priesters, der den Schrein hütete. Beleuchtet werden sie von einer Reihe von Steinen die mit den Zaubern Light und Permanency belegt wurden, wodurch die Spieler keine Abzüge erhalten.

Zu Finden:

Bei den Schriften im ersten Raum handelt es sich um religiöse Schriften, Überlieferungen und philosophische Abhandlungen über die zwergischen Götter, vor allem über den Totengott Tarkarl. Viele dieser Schriften entstammen scheinbar (Appraise DC10) einer Hand. Die gesammelten Werke hier sind (Appraise DC 25 oder Knowledge: Religion DC 20) wahrscheinlich 10.000 GP wert, wenn man einen entsprechenden Käufer finden kann. Wenn der Raum gründlich durchsucht wird (Perception DC 15) finden sich Leitersprossen im Kaminschacht, die vermutlich bis zum Hügelgipel führen (Climb 15, zwei Proben nötig um es bis zur Oberfläche zu schaffen).

In der Küche findet sich nichts von Wert, außer ein paar Messern (Wie Daggers, allerdings brechen sie bei einer natürlichen 1 beim Angriffswurf).

In der Schlafkammer finden sich hauptsächlich Kleidung und persönliche Besitztümer des verstorbenen Priesters. Bei einer erfolgreichen Probe auf Perception (DC 15) finden die Spieler eine kleine Truhe mit 150 SP und einem goldenen Ring (Appraise DC 25 – Ring of Protection +1). Die Maske des verstorbenen Zwergs besteht aus Gold und ist 100 GP wert (Appraise DC 20).

Weiter:

Von hier aus können die Spieler eigentlich nur zurück zu 1-2.

Da in diesem Raum keine Kampfbegegnung stattfindet habe ich davon abgesehen eine Karte hinzuzufügen. Wenn Level 1 abgeschlossen ist wird es allerdings eine PDF-Zusammenfassung geben, in der auch eine vollständige Karte zu finden sein wird)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s